Loading...

Das tolle Turnier mit dem deutschen Sieger

 

Ismaning ist ein großartiger Gastgeber der Wolffkran Open

 

Der TC Ismaning hatte im Damentennis mit dem zwischenzeitlich zweitgrößten Turnier Deutschlands schon einen guten Namen. Doch nun ist der Verein mit seinem Turnierdirektor Peter Aurnhammer in das gehobene Herrentennis eingestiegen und feierte einen grandiosen Einstand.

Das Turnier hatte im Laufe der Woche stolze 5000 Zuschauer und erreichte damit die Ziele der Veranstalter. Die Begeisterung macht Appetit auf mehr bei dem Challenger, der durch die Verträge mit den Sponsoren langfristig ausgelegt ist. Das Turnier bekam auch zusätzlichen Glanz durch den Besuch von Boris Becker. Bei einer Pressekonferenz mit der deutschen Tennislegende war das gesamte Vereinsheim des TC Ismaning voll mit Reportern aus ganz Deutschland.

Das sportliche Zugpferd War Dustin Brown, der als Topgesetzter startete. Der Paradiesvogel mit den langen Rasterlocken. Tattoos und bunten Schnürsenkeln war der große Publikumsliebling, der die Fans auch leiden ließ. In der ersten Runde wehrte er bereits einen Matchball ab. Das Highlight im Halbfinale war nach einem klaren ltalien-Duell von Lorenzo Sonego gegen Matteo Donati (7:6, 6:4l das deutsche Gigantentreffen von Yannick Hanfmann (Weltrangliste: 132., Setzlıste: 3) gegen Dustin Brown (Weltrangliste: 123., Setzliste: 2). Hanfmann war mit 6:7 (5:7), 6:3 und 7:5 am Ende der glücklichere Spieler.

lm Finale der Wolffkran Open gewann dann Yannick Hanfmann gegen Lorenzo Sonego mit 6:4. 3:6, 7:5. Dustin Brown stand mit seinem Partner Tim Pütz im Doppelfinale. Gegen die Bruder Marin und Tomislav Draganja ging das Match aber mit 7’6 (7:1), 2:6 und 8:10 verloren.

 

Ismaninger Monatsspiegel – Seite 10 –  November 2017

 

2017-12-11T15:46:45+00:00